Samstag, 23. April 2016

Saftiger Schoko-Bananen-Kuchen

 
Du bist auf der Suche nach einem leckeren und saftigen Kuchen, bei dessen Verzehr du ein nicht ganz so schlechtes Gewissen haben musst?
 Dann ist dieser Glücklichmacher genau das Richtige für dich!
Er beinhaltet gerade mal 60g Zucker und noch obendrein 2-3 Bananen. - Ist also quasi gesund ;P
 
Probier' ihn doch auch mal aus und überzeuge dich selbst ♥
 
 
Für eine Kastenform brauchst du:
 
80g Back-Margarine
60g feinen Zucker
2 Eier (M)
2-3 reife Bananen
300g Mehl
1 Pk. Backpulver
3 gehäufte EL Backkakao
1/2 TL Vanilleextrakt
- evtl. etwas Milch bzw. eine weitere Banane  -
30-50g Raspelschokolade/Schokotropfen deiner Wahl
 
 
Heize zunächst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.
 
Verrühre die Margarine mit dem Zucker zu einer hellen, cremigen Masse und gib anschließend die Eier hinzu.
 
Zerdrücke die Bananen mit einer Gabel und rühre sie gemeinsam mit dem Mehl, dem Back- und dem Kakaopulver, sowie mit dem Vanilleextrakt unter die Eier-Zucker-Masse.
- Hast du kleinere Bananen verwendet, ist dein Teig vermutlich ziemlich zäh. In diesem Fall kannst du esslöffelweise etwas Milch oder alternativ auch eine weitere zerdrückte Banane hinzugeben, bis der Teig eine Konsistenz erreicht, die nicht mehr so sehr am Teigschaber kleben bleibt  -
 
Nachdem du zu guter Letzt noch die Raspelschokolade bzw. Schokotropfen unter den Teig gehoben hast, musst du diesen nur noch in einer mit Backpapier ausgelegten und eingefetteten Kastenform verteilen,
den Teig mit einem spitzen Messer der Länge nach circa 1cm tief einschneiden (-> wie auf den Fotos am Ende dieses Posts)
und die Form schließlich für etwa 25-30 Minuten in den Ofen geben.
 
- Fertig ist dein zauberhaft leckerer Schoko-Bananen-Kuchen
 
Ich persönlich liebe ihn mit einem Klecks Sahne, mein Vater vernascht ihn gerne als Bananenbrot mit etwas Marillenmarmelade zum Frühstück und meine Schwester nimmt ihn oft als Snack mit in die Schule.
Wenn ihn auf Feiern mitbringe, überziehe ich den ihn gerne noch mit einer Ganache.
 - Falls du diese Version auch ausprobieren möchtest, brauchst du lediglich 200g Kuvertüre deiner Wahl, welche du mit etwas Sahne oder Kokosfett über einem Wasserbad zum Schmelzen bringst und anschließend auf dem Kuchen verteilst -
 
Du siehst:Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten, das Rezept zu erweitern oder den Kuchen zu genießen.
 
Ich bin gespannt, für welche Version du dich entscheidest! :)